Heizeinsätze für Kamine

Die offene Feuerstelle von einst hat sich zu einem Heizeinsatz mit allen Finessen der Technik entwickelt. Für jeden erdenklichen Zweck gibt es Radianten in unterschiedlichen Formen und Größen. Brennstoffe wie zum Beispiel Holz, Braun- und Steinkohle können ebenso verfeuert werden, wie Gas. Um Heizkosten zu sparen und Wärmeenergie effizient zu nutzen, besteht die Möglichkeit einen wasserführenden Heizeinsatz in das bestehende Heizungssystem zu integrieren. Für Niedrigenergie- oder Passivhäuser stehen Radianten mit externer Verbrennungsluftzufuhr zur Verfügung, die das empfindliche Gleichgewicht zwischen Be- und Entlüftung in einem solchen Haus nicht stören. Mit der offenen Feuerstelle hat der moderne geschlossene Heizeinsatz nur noch seine Aufgabe gemein: Wärme erzeugen! In langen Versuchsreihen werden die Brennräume und Luftführungen stetig weiter optimiert und verbessert, um für eine saubere Verbrennung zu sorgen. Schamotte, Guß und Spezialstähle garantieren eine lange Lebensdauer der Heizeinsätze. Automatische Abbrandregelung und vieles mehr stellen größtmöglichen Komfort sicher. Großzügig konzipierte Scheiben aus Spezialglas gewähren einen ungetrübten Einblick in die flackernde Kaminglut und sorgen gleichzeitig für eine angenehme Strahlungswärme.

Produktfinder