HARK Kamin-Lexikon – Buchstabe B

BRENNHOLZ

Brennholz

Für eine saubere Verbrennung, gute Heizwerte und russfreie Scheiben ist es wichtig, dass das Brennholz eine geringe Restfeuchte hat. Ein Wert von deutlich unter 20 % ist ideal. Wird zu nasses Holz verbrannt, gibt es eine starke Rauchentwicklung im Feuerraum. Die Scheibe und der Brennraum verrußen, es benötigt mehr Energie, um den Holzofen und den Schornstein auf Betriebstemperatur zur bringen und es werden mehr umweltschädliche Emissionen erzeugt. Außerdem ist bei Brennholz für einen Kamin oder Schwedenofen darauf zu achten, dass es sich um naturbelassenes, stückiges Scheitholz handelt. Die Holzscheite sollten einen Umfang von ca. 15 - 20 cm haben und auch in der Länge der Größe des Feuerraums angepasst, also nicht zu lang sein. Grundsätzlich sollten die Scheite auf dem Feuerraumboden liegen können.

  • Fachberatung per WhatsApp und Chat
  • Über 60 Studios bundesweit
  • Bequeme Beratung per Telefon

Sie haben Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Sie interessieren sich für unsere Produkte?

Vor Ort oder per Katalog.

Sie besuchen unsere Webseite mit dem Internet Explorer. Leider ist die Webseite für diesen Browser nicht optimiert. Um alle Inhalte der Webseite optimal dargestellt zu bekommen, empfehlen wir Ihnen die Verwendung eines anderen Internetbrowsers.