Jetzt Gratis-Katalog bestellen und 10% Gutschein sichern.

Anmelden
Konto eröffnen

Traditionelle skandinavische Gemütlichkeit erleben

Schwedischer Kaminofen

Vieles Gute kommt aus Schweden. Abba und Roxette beglückten uns mit Popsongs, Pipi Langstrumpf zeigt unseren Kindern noch heute, was alles in einem kleinen Mädchen stecken kann, IKEA verschönert unsere Wohnungen und lockt uns mit Hot-Dogs in seine Möbelhäuser. Ob Elche und Zimtschnecken oder Volvo und H & M, die Deutschen lieben Schweden und alles, was aus dem skandinavischen Land kommt! Ganz besonders lieben die Deutschen die sogenannten Schwedenöfen, die den Ursprung unserer Kaminöfen bilden.

Schwedenöfen sind beliebter denn je

Waldreiche Gebiete, unendliche Natur und ebenso unendlich scheinende Winter, eine durchschnittliche Temperatur von ca. 10 °C – das alles bedingt die in Schweden lang gehegte Tradition mit kleinen gusseisernen Holzöfen den Wohnraum zu beheizen, um es in der gemütlich und rustikal eingerichteten Stube schnell warm zu haben. Das geringe Vorkommen von anderen fossilen Brennstoffen tat sein übriges, um dem Schwedenofen zu wachsender Beliebtheit zu verhelfen.

Doch nicht nur im kühlen Skandinavien zaubern die schlichten schwedischen Holzöfen wohlige Wärme in Wohnräume, auch hierzulande gehören sie für Eigenheimbesitzer zu den Must-Haves und feiern, wie schon andere skandinavische Exportschlager aus der Textil-, Möbel- oder Automobilbranche, große Erfolge in Deutschland.

Im Inneren brennt ein Herz aus Feuer

Hierzulande kennt man den Schwedenofen als Kaminofen, in größerer Form und mit Kacheln und Wärmespeicher versehen. Kaminöfen sind nicht fest im Wohnraum verbaut, nicht mit dem Mauerwerk verbunden. Sie stehen frei in ihrer Positionierung und sind lediglich durch das Ofenrohr mit dem Schornstein verbunden. Ein Schwedenofen kann also auch für Mieter ein interessantes Wohnaccessoire sein, da man ihn mit verhältnismäßig wenig Aufwand in eine neue Wohnung überführen kann.

Wasserführender Schwedenofen bringt effiziente Gemütlichkeit

Schwedenöfen sind unter anderem auch als wasserführende Kaminöfen erhältlich, deren Mehrwert in erster Linie die Unterstützung der zentralen Heizungsanlage ist. Der Installationsaufwand ist gering, lediglich ein Anschluss an die Heizungsanlage muss möglich sein. In Kombination mit einer Solaranlage kann ein wasserführender Kaminofen in der Übergangszeit bis zu 100 % Heizkosten sparen. So ist der schwedische Kaminofen nicht nur ein gemütliches Wohnaccessoire, sondern auch eine Investition, die nachhaltig Heizkosten spart.

Schwedische Kaminöfen in unterschiedlichen Designs

Der moderne und in Deutschland viel genutzte Kaminofen hat sich von den sehr einfachen, schwarzen Öfen emanzipiert und ist mittlerweile in unterschiedlichsten Designs erhältlich. Er hilft beim Einsparen von Heizkosten, sorgt für eine angenehme Wärme und sieht zudem noch gut aus. Durch unterschiedliche Verkleidungen wie Kacheln oder Speckstein zu einem wandelbaren Designerstück.

Nachdem Marmorkamine mit üppigen Verzierungen oder großzügige Kachelöfen nicht mehr in das minimalistische Design vieler Innenausstattungen passen, fügen sich die Schwedenöfen in fast jede Einrichtung ein und versehen unsere Stuben mit dem gefragten industriellen Look. Der beliebte Look des Schwedenofens ist nicht auf ein aufwändiges Design-Konzept zurückzuführen, sondern auf seine Herkunft und den dortigen Einsatzort. Lange wurde er überwiegend in schwedischen Skihütten, Ferienhäuser und Waldhütten genutzt, weshalb man auch international den Begriff Schwedenofen für diese Art Holzofen etabliert hat.

  • Fachberatung per WhatsApp und Chat
  • Über 60 Studios bundesweit
  • Bequeme Beratung per Telefon

Sie haben Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Sie interessieren sich für unsere Produkte?

Vor Ort oder per Katalog.