Inspiration gesucht? Katalog bestellen oder gleich digital durchblättern.

Anmelden
Konto eröffnen

Unterdruckwächter

Sicherer Betrieb von Kamin und Lüftungsanlage

Unterdruck- bzw. Luftdruckwächter für Kamine

Wenn Sie eine Feuerstätte in Kombination mit einer Dunstabzugshaube oder einer Lüftungsanlage, wie sie häufig in modernen Niedrigenergiehäusern zum Einsatz kommen, betreiben, ist die Nutzung eines Unterdruckwächters bzw. Luftdruckwächters unverzichtbar.

Mit einem Fühler am Eingang des Schornsteins ermittelt ein Unterdruckwächter die Abgastemperatur sowie den Unterdruck und vergleicht Letzteren mit dem Raumdruck. Sein intelligentes Steuergerät überwacht die Funktions- und Betriebssicherheit von Feuerstätte und lufttechnischer Anlage und stimmt deren Betrieb optimal aufeinander ab. Die Funktionsweise eines Luftdruckwächters ist ähnlich, er vergleicht jedoch den Luftdruck im Aufstelldruck mit dem im Freien.

Bei zu großen Druckunterschieden bzw. Störungen schalten sowohl der Unterdruckwächter als auch der Luftdruckwächter die Lüftungsanlage automatisch ab, um möglichen Gefahren vorzubeugen.

Effektiver Schutz bei zu großem Druckgefälle

Der Schornstein führt die bei der Verbrennung entstehenden Rauchgase mittels Unterdruck gegenüber dem Wohnraum ins Freie. Dieses Phänomen wird auch als Schornsteinzug bezeichnet. Durch den gleichzeitigen Betrieb einer Dunstabzugshaube oder einer Lüftungsanlage, die ebenfalls einen Unterdruck im Raum erzeugen, kann das für einen einwandfreien Schornsteinzug benötigte Druckgefüge gestört werden.

Ist der durch die Lüftung erzeugte Unterdruck größer als der des Schornsteins, kann sich die Strömungsrichtung dort umdrehen. Die Abgase werden dann nicht abgeleitet, sondern ins Haus gezogen. Zudem kann sich der Sauerstoffgehalt im Aufstellraum, der allein durch das Kaminfeuer schon sinkt, durch die Lüftungsanlage zusätzlich verringern. Vor allem bei gut isolierten Neubauten wird dem Raum gegebenenfalls mehr (frische) Luft ab- als zugeführt.

Dies kann zu gesundheitlichen Schäden nach sich ziehen und sollte auf jeden Fall vermieden werden – beispielsweise mit Hilfe eines Luftdruck- oder Unterdruckwächters.

Wann ein Unterdruckwächter benötigt wird

Wenn eine Lüftungsanlage einen geringeren Unterdruck als vier Pascal erzeugt, darf jede HARK Feuerstätte mit externer Verbrennungsluftzufuhr (z. B. unsere Kaminöfen mit externer Luftzufuhr) betrieben werden. Bei einem höheren Unterdruck als vier Pascal muss zur Sicherheit zusätzlich ein Unterdruckwächter eingesetzt werden. Als Alternative bietet sich ein raumluftunabhängiger Kaminofen an, der über eine Bauartzulassung des Deutschen Instituts für Bautechnik (DIBt-Zulassung) verfügen muss. Die Zulassung ist jedoch auf einen maximalen Unterdruck von acht Pascal begrenzt. Zur Sicherheit empfiehlt es sich, die Lüftungsanlage entsprechend einzuregulieren oder zusätzlich einen Unterdruckwächter zu verwenden.

Verschiedene Varianten von Unterdruckwächtern

Leda LUC 2

Mit dem Leda LUC 2 führen wir einen Unterdruckwächter, der sich seit Jahren bei der Kombination von Feuerstätte und Lüftungsanlage bewährt hat. Während des Betriebs eines Kamins oder Kaminofens vergleicht er den Unterdruck im Rauchrohr mit dem Unterdruck im Aufstellraum. Ist der Schornsteinzug nicht mindestens vier Pascal größer als der Luftdruck im Aufstellraum, wird zur Sicherheit die Lüftungsanlage ausgeschaltet.

Per Display mit Touchscreen-Oberfläche und dezentem Glasrahmen haben Sie alle wesentlichen Informationen zum jeweils aktuellen Betriebsstatus stets im Blick. Die Menüführung erfolgt über selbsterklärende Icons. Die Montage des Displays erfolgt neben dem Rauchrohr (mindestens 50 cm Abstand), die Verbindung zwischen Controller und Lüftungsanlage wird über eine BUS-Datenleitung hergestellt.

Der Fühler für die Temperatur- und Unterdruckmessung muss am Übergang zum Schornstein gesetzt werden. Bei festinstallierten Kaminen und Kachelöfen lässt er sich von außen unsichtbar in der Verkleidung platzieren. Für die Installation am Ofenrohr eines Kaminofens oder Pelletofens ist ein sind Adaptersets und spezielle Rosetten erhältlich, die eine sehr dezente Installation ermöglichen.

Luftdruckwächter P4

Nach einem ähnlichen Prinzip funktioniert der Luftdruckwächter P4, der den Luftdruck im Freien mit dem Luftdruck im Aufstellraum vergleicht. Es gibt Ausführungen, die ständig oder nur bei Betrieb der Feuerstätte aktiv sind. Grundsätzlich gilt auch hier: Bei mehr als vier Pascal Unterdruck im Aufstellraum schaltet der Luftdruckwächter die Lüftungsanlage zur Sicherheit ab.

Der P4 ist vor allem dann eine gute Wahl, wenn die Lüftungsanlage im Regelfall keinen Unterdruck erzeugt und nicht in Abhängigkeit mit Zentralheizung und/oder Warmwasserbereitung steht. Die Montage erfolgt an einer Außenwand des Aufstellraums. Von dort wird der Luftdruckwächter per Kabel an die Lüftungsanlage angebunden.

Funkabsicherung

Dies ist die vielseitigste Option mit unterschiedlichen Anwendungs- und Kombinationsmöglichkeiten. Basis ist immer ein Empfänger für festen Stromanschluss oder für Lüfter mit Netzstecker und ein oder mehrere Sender als Differenzdruckwächter, Rauchgastemperaturfühler und/oder Fensterkontaktschalter. Mehrere Schalteinheiten können integriert werden. Bei mehreren Lüftern, die nicht zentral abgeschaltet werden können, ist dies ein großer Vorteil.

Unter anderem ist die Funkabsicherung in Ausführungen erhältlich, die ähnlich funktionieren wie der Unterdruckwächter Leda LUC 2 oder der Luftdruckwächter P4, wobei keine Kabelverbindung zwischen dem Druckwächter und der Lüftungsanlage erforderlich ist. Zudem gibt es eine Variante mit Fensterkontaktschalter und Rauchgastemperaturfühler für die Absicherung einer Dunstabzugshaube. Auch eine vereinfachte Abschaltung der Lüftungsanlage ohne Unterdruckwächter ist möglich – sobald die Feuerstätte in Betrieb ist, wird die Lüftung pauschal ausgeschaltet.

Unterdruckwächter für sicheres Kaminfeuer

Feuerstätten wirkungsvoll absichern

Unterdruckwächter im HARK Kaminstudio

HARK Kaminstudios

Unterdruckwächter im Studio vor Ort planen

Bei der Planung einer neuen Feuerstätte gibt es viele Details zu beachten. Unter anderem muss geklärt werden, ob Sie für den sicheren Betrieb Ihres Kamins oder Kaminofens einen Unterdruckwächter bzw. Luftdruckwächter benötigen.

In einem unserer bundesweit über 60 Kaminstudios können Sie sich ausführlich zu allen wichtigen Fragen rund um den Kaminkauf beraten lassen und sich einen genaue Überblick über das reichhaltige HARK-Sortiment verschaffen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Kaminstudio in der Nähe finden
Kontakt

Sie haben Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Sie interessieren sich für unsere Produkte?

Vor Ort oder per Katalog.