Fördergelder für Kamine beantragen: Wo und Wofür?

Heizungsanlage modernisieren

Wer seine Heizungsanlage modernisiert erhält seit dem 1. April 2015 Förderungen von dem Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle bis zu einer Höhe von 6.000 Euro. Allerdings gilt diese Förderung nur für Bestandsgebäude mit Zentralheizung. Wer jetzt seine Heizungsanlage auf den neusten Stand der Technik bringt kann also nicht nur bei den Betriebskosten kräftig sparen, sondern schon bei der Anschaffung. 

Schnelligkeit ist gefragt - Fördergelder sicherstellen

Schnell sein lohnt sich. Wie immer werden die Förderungen der Bafa nur solange gezahlt, wie Geld im Fördertopf ist. Die Fördermittel werden nach dem Motto „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“ gewährt.

Kombinieren und mehr sparen

Besonders interessant ist die Möglichkeit die Bafa-Förderung mit anderen Förderprogrammen auf Landesebene zu kombinieren. Wer in den Genuss der Förderung kommen will, sollte schnell handeln. Die Fachberater von Hark helfen Ihnen gerne weiter und beraten Sie kostenlos und unverbindlich zum Thema „Heizen mit Holz und anderen regenerativen Energien“.

Eine Kombination verschiedener Maßnahmen bringt zusätzliche Vorteile. Wer zum Beispiel zusammen mit einem neuen Pelletkessel eine Solaranlage zur Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung einbauen lässt, kann zusätzlich zu den beiden Basisförderungen einen Kombinationsbonus beantragen. So sind bis zu 6.000,- Euro Förderung möglich.

Sie besuchen unsere Webseite mit dem Internet Explorer. Leider ist die Webseite für diesen Browser nicht optimiert. Um alle Inhalte der Webseite optimal dargestellt zu bekommen, empfehlen wir Ihnen die Verwendung eines anderen Internetbrowsers.