Systemkamine ebnen den Weg zum Traumkamin

Kaminbausätze in Modulbauweise

Ein Kamin bietet Gemütlichkeit und wohlig angenehme Wärme. In seiner Nähe lassen wir uns gern nieder, kommen zur Ruhe. Dank der HARK-Kaminbausätze ist der Weg zum Traumkamin und dem wohltuenden Flammenspiel im heimischen Wohnzimmer kürzer als Sie denken. Wer Feuer für das eigene Kaminprojekt gefangen hat, sollte sich jedoch nicht von dem augenscheinlichen Aufwand seines Bauvorhabens abschrecken lassen. Ob Studio-Serie oder Modulbauweise, mit ein wenig handwerklichem Geschick können Sie angesichts der individuell vorgefertigten Kaminbausätze ohne Qualitätseinbußen ihr Projekt in absehbarer Aufbauzeit und mit überschaubarem Aufwand selbst realisieren.

Systemkamine lassen sich einfach und schnell aufbauen

Liebhaber von schlichten Kaminen und klaren Formen werden bei den Kaminbausätzen der HARK Studiokamin-Serie fündig. Der Clou des Bausatzes: Ihr Kamin wird in vorgefertigten, passgenauen Modulen geliefert, die Sie einfach nur am Bestimmungsort miteinander verbinden und verkleben müssen. Das aufwändige Mauern der einzelnen Stücke ist bei diesen Kaminbausätzen nicht mehr notwendig. Der Aufbau erfolgt somit einfach, schnell und sauber. Vorher müssen Sie nur Ihren ganz individuellen Traumkamin zusammenstellen: Das Grundmodell lässt sich je nach persönlichen Vorlieben gestalten. Zusätzliche Marmorteile, unterschiedlich dicke Untersimse, verschiedene Bauhöhen des Heizeinsatzes, diverse Schürzenverkleidungen aus Marmor oder die Erweiterung durch ein Regal bieten vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten. Dabei wird alles passgenau geliefert. Auspacken, aufbauen, anschließen – und fast ist Ihr Traumkamin fertig für den ersten Einsatz. Dank einer Art Sichtbetonoberfläche können die Teile Ihres Kaminbausatzes in Ihrer Wunschfarbe gestrichen oder auch verputzt werden. Für die Verkleidung des Kamins nutzt HARK Schamottevergussteile, die aus einem künstlich hergestellten, feuerfesten Material bestehen. Dies ist jedoch kein Nachteil: Die Schamottevergussteile speichern die Wärme in ähnlichem Maße wie Speckstein oder keramische Ofenkacheln. Dies sorgt, noch lange nach dem das Feuer erloschen ist, für eine angenehm warme Atmosphäre im Aufstellraum.

Systemkamin als Bausatz

Für Liebhaber von Kachelkaminen bietet HARK ebenfalls einen Kaminbausatz an: den Modulbausatz. Die speziellen, von HARK entwickelten Fertigungstechniken und Materialien erlauben eine bequeme Modulbauweise. Durch den Einsatz von vorgefertigten Modulen ermöglicht Hark Ihnen die so die unkomplizierte Selbstmontage Ihres Kamins. Bereits im Duisburger Hauptwerk werden die einzelnen Komponenten unter kontrollierten Bedingungen durch die HARK-Mitarbeiter ausgewählt, geprüft und zu größeren Modulen zusammengefügt. Dazu werden die Kacheln in der Produktion auf einem Elementiertisch ausgelegt und nach und nach anhand der spezifischen Vorgaben für Ihren Kamin verbunden. Armiereisen und ein spezieller Schamottemörtel sorgen dabei für die Festigkeit der einzelnen Kaminmodule. 

Module verringern die Bauzeit des Kamins

Die dafür verwendete Schamottemasse wird nach einer geheimen Rezeptur hergestellt. Sie muss bei aller Festigkeit eine gewisse Flexibilität aufweisen, um bei der Wärmeausdehnung des Ofens Risse in der Schamotteverkleidung zu vermeiden. Ein großer Teil der Arbeiten, die sonst bei Ihnen Zuhause hätten erfolgen müssen, wird durch die Modulbauweise bereits im Vorfeld erledigt. Dies hat positive Nebeneffekte für Sie: Die Aufbauzeit bei Ihnen zu Hause wird deutlich minimiert, Fertigungstoleranzen verringert und die Kacheln sind bereits harmonisch aufeinander abgestimmt. 

Sie besuchen unsere Webseite mit dem Internet Explorer. Leider ist die Webseite für diesen Browser nicht optimiert. Um alle Inhalte der Webseite optimal dargestellt zu bekommen, empfehlen wir Ihnen die Verwendung eines anderen Internetbrowsers.