Kaminumrandungen

Kaminumrandung aus Marmor

Kaminumrandung – Klassiker im neuen Gewand

Erst die entsprechende Umrandung verleiht einem Kamin ein klassisches Antlitz. In vielen Schlössern und Burgen sind eindrucksvolle und reichlich verzierte Kaminumrandungen zu finden, die zumeist aus Marmor oder aufwendig bearbeitetem Naturstein bestehen. Mit diesen offenen und nicht mehr zeitgemäßen Feuerstellen haben aktuelle Kaminumrandungen nichts mehr gemein. Heute verzieren sie aktuelle und sparsame Heizeinsätze und lassen sich aus den unterschiedlichsten Materialien fertigen. Dabei kommen überwiegend Marmor, Kacheln oder Naturstein für die Produktion der auch Stilfassaden genannten Kaminumrandungen zum Einsatz. 

Kaminumrandungen aus Marmor als zeitloses Möbel

Neben den schlichten Kaminumrandungen mit klaren Formen bestechen aufwendig verzierte Marmorumrandungen durch Ihre filigrane Feinarbeit. In Handarbeit werden diese Verzierungen von echten Steinmetzmeistern Stück für Stück in den Marmor gefräst. So erhält jede einzelne Verkleidung eine individuelle Note und wird zum unverwechselbaren Einzelstück.

Was macht den offenen Kamin zum Erlebnis?

Kaminumrandung aus Marmor

Kaminumrandung und Heizeinsatz mit großer Scheibe

Näher am Feuer kann man kaum sein. Die Heizeinsätze für unsere Fassaden wurden im Hinblick auf eine geringe Tiefe und eine ungehinderte Feuereinsicht konstruiert. Die großen Scheiben vermitteln das Gefühl, vor einem offenen Kamin zu sitzen, ohne dessen Nachteile in Kauf nehmen zu müssen. Kein Funkenflug, enorme Effizienz und kinderleichte Bedienung sind nur einige Vorteile, die eine Kaminumrandung mit modernem Heizeinsatz bietet. So wird sie vom optischen Klassiker zur modernen Feuerstätte mit echten Zukunftsperspektiven. Denn selbstverständlich werden alle Anforderungen der aktuellen BImSchV, Stufe 2, erfüllt. Dies garantiert viele Jahre Feuerspaß ohne größere Belastung für die Umwelt. 

Kaminumrandungen aus Naturstein 

Neben poliertem Marmor erfreut sich Naturstein als Baumaterial für Kaminumrandungen großer Beliebtheit. Der geschliffene Sandstein ist offenporig und wirkt nicht so distanziert wie polierter Granit oder Marmor. Damit vermittelt er ein Gefühl rustikaler Geborgenheit und trägt zu einem Gesamtbild von Gemütlichkeit bei, das kaum zu übertreffen ist. Die Strahlungswärme, das langsam unter gelegentlichem Knistern abbrennende Holz sowie der entspannende Feuerschein lassen den grauen Alltag vor der Türe und bereiten Wohlbefinden den Weg. 

Wieviel holt ECOplus aus einem Holzscheit heraus?

i