Wie reinige ich meinen Kamin oder Kaminofen?

Wie reinige ich meinen Kamin oder Kaminofen?

Regelmäßiges Entleeren des Aschekastens

Das Entleeren des Aschekastens sollten Sie möglichst rechtzeitig erledigen, da sonst ein bis in den Rost hineinragender Aschekegel Schaden verursachen könnte. Der von Asche umhüllte Rost wird nicht ausreichend gekühlt und kann sich verformen.

Wie säubere ich einen Stahlkorpus?

Der Korpus des Kaminofens oder Heizeinsatzes ist mit hitzebeständigem Lack beschichtet. Dieser Lack bietet keinen Korrosionsschutz. Reinigen Sie den Lack nicht mit Wasser, da sich sogenannter Flugrost bilden könnte. Verwenden Sie zur Reinigung der Stahlteile auch keine säurehaltigen Reinigungsmittel mit Essig oder Citrus, da diese den Lack angreifen können. Wischen Sie bei Bedarf die Stahlteile mit einem leicht angefeuchteten Tuch ab und entfernen Sie danach die verbleibende Feuchtigkeit mit einem trockenen Tuch. Um abgelagerten Hausstaub zu enfternen, saugen Sie vor der ersten Inbetriebnahme nach dem Sommer alle Stahlteile mit einem Staubsauger ab. Beim Betrieb der Feuerstätte verbrennt der Staub und es kann zu einer unangenehmen Geruchsbildung kommen.

Wie reinige ich die Rauchrohre?

Die Rauchrohre sollten Sie mindestens einmal im Jahr gründlich reinigen – auf jeden Fall nach der Heizperiode. Bei häufiger Nutzung der Feuerstätte auch öfter. Das Reinigen geht sehr schnell. Schrauben Sie den Deckel der Reinigungsöffnung im Rauchrohrknie ab. Nun kann der Ruß in beide Richtungen mit einem Handfeger oder einer Reinigungsbürste aus den Rauchrohren entfernt werden. Empfehlenswert für das Entfernen von Ruß ist der Hark Aschsauger. Bei einem Kachelofen müssen Sie auch das Nachheizregister in den gleichen Intervallen reinigen. Hierzu befindet sich im Boden des Nachheizregisters eine Reinigungsöffnung.

Wie halte ich die Scheibe sauber?

Hark Feuerstätten sind mit einer Scheibenhinterlüftung ausgestattet. Eine Rußablagerung auf der Feuerraumscheibe ist trotzdem nicht vollständig ausgeschlossen. Die Scheibe lässt sich bei Bedarf einfach reinigen. Verwenden Sie zur Reinigung keine Scheuermittel, kratzende Bürsten oder Schwämme. Besser eignen sich Zeitungspapier, Wasser und etwas kalte Asche. Feuchten Sie zwei Blätter Tageszeitungspapier mit Wasser an. Übrigens – bunt bedruckte Magazine eignen sich nicht. Tauchen Sie das Papier in die verbliebene kalte Asche in der Feuerstätte. Im Brennraum darf sich natürlich keine Glut mehr befinden. Reiben Sie die Zeitung mit der Asche mit leichtem Druck über den Rußbelag auf der Scheibe. Bei hartnäckigem Belag erneuern Sie das Zeitungspapier und wiederholen den Vorgang. Den gelösten Ruß können Sie mit einem weichen Tuch und sauberem Wasser von der Scheibe entfernen. Für hartnäckige Verunreinigungen können Sie auch den Hark Scheibenreiniger verwenden. Beachten Sie bitte die Verarbeitungshinweise auf der Verpackung. Er wurde ausschließlich für Scheiben entwickelt und sollte nicht an den Ofenlack gelangen.

Wie reinige ich Marmor, Granit oder Naturstein?

Marmor, Granit und Naturstein sind empfindliche Materialien. Die Oberflächen sollten daher auf keinen Fall mit scharfen oder säurehaltigen Putzmitteln oder Scheuermitteln in Berührung kommen. Verwenden Sie für die Reinigung Ihrer Kamin- oder Kaminofenverkleidung lediglich ein weiches Tuch mit einer Seifenlauge. Bei normaler Staubverschmutzung wischen Sie einfach die Oberfläche mit klarem und handwarmem Wasser ab.
Sollten Sie Besitzer einer Feuerstätte mit einer Verkleidung aus weißem oder hellem Marmor sein, empfehlen wir, den Untersims des Kamins vor dem Entfernen des Aschekastens mit Zeitungspapier abzudecken. So sind die empfindlichen Oberflächen vor Verunreinigungen geschützt.

Wie reinige ich Speckstein?

Griffspuren machen sich auf den Oberflächen von Speckstein mit der Zeit als dunkle Flecken bemerkbar. Diese Patina verleiht Ihrem Specksteinkamin oder -kaminofen seinen einmaligen Charakter. Wenn Sie auf diese Schattierungen jedoch lieber verzichten möchten, können die dunklen Stellen auch schnell und einfach entfernt werden. Mit Nitrouniversalverdünnung lassen sich diese Flecken meistens leicht abwischen. Grobe Verschmutzungen können mit Hilfe eines Topfschwammes gelöst werden. Da Speckstein ein relativ weiches Material ist, können Sie die Oberfläche mit der rauen Seite des Topfschwammes leicht anschleifen und so die Verfärbungen verschwinden lassen.

Wie reinige ich keramische Ofenkacheln?

Zur regelmäßigen Reinigung sollten die Oberflächen der keramischen Ofenkacheln lediglich mit einem trockenen Staubtuch abgewischt werden. Muss eine weitergehende Reinigung erfolgen, kann normales Leitungswasser verwendet werden. Wischen Sie die Kacheloberflächen mit einem gut ausgewrungenen und fusselfreien Tuch einfach ab und die keramischen Ofenkacheln Ihrer Feuerstätte erstrahlen in neuem Glanz.

Um das Rauchrohr reinigen zu können, muss zunächst der Deckel der Reinigungsöffnung im Rauchrohrknie entfernt werden.
Um das Rauchrohr reinigen zu können, muss zunächst der Deckel der Reinigungsöffnung im Rauchrohrknie entfernt werden.
Der Ruß kann nun mit einer Reinigungsbürste oder einem Handfeger entfernt werden.
Der Ruß kann nun mit einer Reinigungsbürste oder einem Handfeger entfernt werden.
Kaminscheibe bequem mit einem Putzstein reinigen
Die Scheibe eines Kaminofens lässt sich einfach mit einem Putzstein reinigen.
i