Was muss ich bei Feuer und Kindern beachten?

Was muss ich bei Feuer und Kindern beachten?

Neugierige Kinderhände werden vom knisternden Kaminfeuer magisch angezogen. Damit Brandblasen oder gar Schlimmeres vermieden werden, sollten Sie Ihre Feuerstätte für Ihre Kinder und auch für Haustiere absichern. Hark empfiehlt dafür ein Kaminschutzgitter. Schnell und einfach bringen Sie so Ihre Liebsten aus der Gefahrenzone.

Wie kann ich meine Dunstabzugshaube absichern?

Wie kann ich meine Dunstabzugshaube absichern?

Offene Wohn-, Koch- und Essbereiche werden in Deutschland immer beliebter. Daher findet man heute in den meisten Küchen Dunstabzugsanlagen, um Küchengerüche aus dem Wohnbereich fernzuhalten. Wenn zusätzlich ein Kamin oder Kaminofen im Raumverbund der Küche installiert werden soll, muss sichergestellt werden, dass die Dunstabzugsanlage den Betrieb der Feuerstätte nicht behindert. Dafür bietet Hark eine schnelle und einfache Lösung – den Fensterkontaktschalter.

Was muss ich beim gleichzeitigen Betrieb meines Kamin mit einer Lüftungsanlage beachten?

Was muss ich beim gleichzeitigen Betrieb meines Kamins mit einer Lüftungsanlage beachten?

Lüftungsanlagen können in Verbindung mit Feuerstätten problematisch sein – und zwar wenn mehr Luft aus dem Haus ins Freie abgeführt als zugeführt wird. Dadurch kann unter Umständen ein Unterdruck entstehen, der sich innerhalb der Wohneinheit auf alle Räume auswirken kann. Der von so einer Anlage erzeugte Unterdruck kann Rauchgase aus der Feuerstätte in den Aufstellraum – zum Beispiel in Ihr Wohnzimmer – hineinsaugen. Um dieser Gefährdung entgehen zu können, hat Hark Ihnen verschiedene technische Möglichkeiten zusammengestellt.

Sicherheit und Zuverlässigkeit - So müssen moderne Kamine funktionieren

Sicherheit steht bei einem Kamin an erster Stelle

Kamine Sicherheit Kinder

Wenn Ihr Kamin oder Kaminofen in der kalten Jahreszeit für angenehme Wärme sorgt, macht sich in Ihrem Zuhause pure Behaglichkeit breit. In dieser gemütlichen Atmosphäre haben Sorgen keinen Platz. Deshalb steht Sicherheit bei einem Kaminfeuer an erster Stelle. Damit Sie die Seele richtig baumeln lassen und Ihr Kaminfeuer sorglos genießen können, haben wir Ihnen einige hilfreiche Tipps für den sicheren Betrieb Ihrer Feuerstätte zusammengestellt.

Freiwillige Sicherheitsprüfungen

Ihre Sicherheit steht für Hark an erster Stelle. Wir sorgen dafür, dass unsere Kamine und Kaminöfen den aktuellen Sicherheitsanforderungen entsprechen. Dies dokumentieren freiwillige Sonderprüfungen bei einer Vielzahl unserer Produkte. Auf den Prüfstand kommen dabei die Handhabung und die verwendeten Materialien, beispielsweise das Glas in der Ofentür oder die Auskleidung des Feuerraums. Diese Überprüfungen gewährleisten, dass der Betrieb Ihrer Feuerstätte absolut sicher ist, da auch alle Aspekte des vorbeugenden Brandschutzes und der Sicherheit  des Betriebes Beachtung finden. Damit der Feuergenuss für Groß und Klein keine bösen Überraschungen bereit hält, sollten Sie einige Hinweise beim Betrieb Ihrer Feuerstätte beachten und zusätzliche Vorbereitungen für Ihre und die Sicherheit Ihrer Liebsten treffen.

Sicherheit für Kind und Tier

Denn das aufregende Flammenspiel zieht Menschen aller Generationen gleichermaßen magisch an. Oft trägt es schon zur Sicherheit bei, die in Ihrem Zuhause lebenden Personen und auch Besucher – wie Bekannte, Babysitter oder Pflegepersonal – für den richtigen Umgang mit der Feuerstätte zu sensibilisieren. Doch besonders auf die Kleinsten übt Feuer eine starke Faszination aus. Beim Toben und Spielen verlieren Kinder schnell den Blick für die Gefahren eines Kamins oder Kaminofens. Zur Sicherheit sollten Kinder deshalb bei einer brennenden oder noch erhitzten Feuerstätte nicht ohne Aufsicht bleiben.

Kaminschutzgitter für zusätzliche Sicherheit

Denn der aufgeheizte Korpus ihres Kamin oder Kaminofens kann gefährlich werden. Damit Kinder erst gar nicht in die Nähe der Gefahrenzone kommen, empfiehlt Hark für die zusätzliche Sicherheit die Installation eines Kaminschutzgitters. Wie ein kleiner Zaun schirmt ein Kaminschutzgitter die Feuerstätte ab und sorgt für mehr Sicherheit: Neugierige Kinderhände bleiben so auf Abstand. Ein Kaminschutzgitter bietet auch Haustieren einen effektiven Schutz und eine größere Sicherheit. 

Sicherheit bei Lüftungsanlage und Feuerstätte

Ein ganz anderes Problem im Hinblick auf die Sicherheit Ihrer Feuerstätte kann auftreten, wenn Kamine oder Kaminöfen in Verbindung mit Lüftungsanlagen betrieben werden. Zu Lüftungsanlagen zählen nicht nur Geräte zum Belüften oder Entlüften von Wohnräumen. Auch Dunstabzugshauben oder auch Wäschetrockner mit Abluftbetrieb können einen gefährlichen Unterdruck erzeugen, der sich innerhalb der Wohneinheit auf alle Räume auswirken kann. Dieser entsteht, wenn mehr Luft aus dem Haus ins Freie abgeführt als zugeführt wird. Durch den erzeugten Unterdruck können Rauchgase aus der Feuerstätte in den Aufstellraum gelangen.

Sicherheits-Problem: Unterdruck

Dunstabzugshaube absichern

Der Korpus eines Kaminheizeinsatzes oder Kaminofens weist von Natur aus Undichtigkeiten auf. Dies schmälert nicht die Sicherheit, sonder liegt daran, dass der Kaminofen durch Öffnungen im Korpus die notwendige Verbrennungsluft anzieht. Der Kaminofen ist jedoch an einen Schornstein angeschlossen, durch den die Rauchgase ins Freie abgeführt werden. Das macht der Schornstein, indem er gegenüber dem Wohnraum einen Unterdruck erzeugt. Der Betrieb einer Lüftungsanlage kann jedoch das Druckgefüge ins Wanken bringen. Denn eine Lüftungsanlage erzeugt einen Unterdruck im Raum. Ist dieser größer als der erzeugte Unterdruck des Schornsteins, kann dieser die Rauchgase nicht mehr abführen und sie gelangen in den Aufstellraum. Verschiedene technische Möglichkeiten können eine Gefährdung durch solche Lüftungsanlagen jedoch verhindern und für Ihre Sicherheit sorgen.

Die Höhe des Unterdrucks entscheidet

Erzeugt die Lüftungsanlage einen geringeren Unterdruck als vier Pascal, darf jede Hark Feuerstätte mit externer Verbrennungsluftzufuhr betrieben werden. Bei einem höheren Unterdruck als vier Pascal, muss zur Sicherheit zusätzlich ein Unterdruckwächter eingesetzt werden. Als Alternative bietet sich eine raumluftunabhängige Feuerstätte an, die über eine Bauartzulassung des Deutschen Instituts für Bautechnik verfügen muss. Die Bauartzulassung ist jedoch auf einen maximalen Unterdruck von acht Pascal begrenzt. Der Installateur Ihrer Lüftungsanlage muss für Ihre Sicherheit die Lüftungsanlage einregulieren oder einen Unterdruckwächter verwenden. Den sicheren Betrieb eines Kamins oder Kaminofens können Sie jedoch bereits bei der Auswahl einer Lüftungsanlage berücksichtigen: Eine eigensichere Lüftungsanlage ist vom Hersteller gegen Unterdruckbildung abgesichert und erlaubt den gleichzeitigen Betrieb mit einer Feuerstätte.

Unterdruckwächter und Rauchgasthermostat für Ihre Sicherheit

Der Leda LUC Unterdruck Controller vergleicht den Unterdruck im Rauchrohr mit dem Unterdruck im Aufstellraum. Ist der Schornsteinzug nicht mindestens vier Pascal größer als der Luftdruck im Aufstellraum, wird zur Sicherheit die Lüftungsanlage ausgeschaltet. Ähnlich arbeitet der Luftdruckwächter P4, der den Luftdruck im Freien mit dem Luftdruck im Aufstellraum vergleicht. Auch hier gilt: Bei mehr als vier Pascal Unterdruck im Aufstellraum gegenüber dem Luftdruck im Freien schaltet der Unterdruckwächter die Lüftungsanlage zur Sicherheit ab. Anhand der Temperatur entscheidet hingegen der Rauchgasthermostat GTI über die Abschaltung der Lüftungsanlage: Sobald und solange im Rauchrohr mindestens 40° Celsius gemessen werden, unterbricht der Rauchgasthermostat die Stromzufuhr der Lüftungsanlage. Eine Dunstabzugsanlage kann beispielsweise auch mit einem Fensterkontaktschalter abgesichert werden. Dieser besteht aus einem Unterbrecherkontakt und einer schaltbaren Steckdose und bewirkt, dass die Abzugsanlage nur betrieben werden kann, wenn ein Fenster gekippt ist. Das gekippte Fenster sorgt für einen Druckausgleich in den Räumen.
Im gemeinsamen Gespräch mit Lüftungsanlagenbauer, Feuerstättenhersteller und Schornsteinfeger finden Sie bestimmt eine effiziente und passende Lösung für Ihre Sicherheit.

i